HomeBeteiligungenSo funktioniertZweitmarkt CSBNewsletter

SUCHE STARTEN


Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 04

Achtung, dieser Fonds ist geschlossen


Emittent Habona Invest Agio 5.00 %
Währung EUR Status der Beteiligung platziert
Ausschüttung z. B. 2018 6.50 % Verfügbar seit 12. Dezember 2014
Substanzquote 92,16% (Objektgesellschaft sowie der Fondsgesellschaft) Fremdkapitalquote 52,78 (Objektgesellschaft sowie der Fondsgesellschaft)
Einkunftsart Einkünfte aus Gewerbebetrieb Fondstyp AIF Genehmigung

Allgemeine Daten
(Alles wesentliche auf einen Blick)
Basisdaten
(z. B. Rechtsform, Initiator)
Projektdaten
(z. B. Objektgröße)
Dokumente
(z. B. Factsheets, Broschüren)
Sicherheit
(z. B. Mittelverwendungskontrolle)
Beteiligung
(z. B. Agio, Mindestbeteiligung)
Investitionen
(z. B. Mittelverwendung, Mittelherkunft)
Kennzahlen
(z. B. Substanzquote)
Analysen
(Ratings, Investmentanalysen)
Ausschüttung
(Vorraussichtliche Entwicklung)
Strl. Ergebnis
(zu erwartende Ergebnisse)

Allgemeine Daten

Voraussichtliche Entwicklung

Highlights

  • Investition in neu bzw. neuwertige deutsche Einzelhandelsimmobilien
  • Kurze Fondslaufzeit von 5 Jahren
  • Hohe Cash-Flow-Sicherheit durch langfristige Mietverträge, die weit über die Fondslaufzeit hinauslaufen
  • Bonitätsstarke Mieter wie EDEKA, Aldi, REWE, Lidl, etc. mit Mietvertragslaufzeiten von bis zu 15 Jahren
  • Inflationsschutz durch indexierte Mietverträge
  • Professionelles und erfahrenes Management des Fonds
  • Erste attraktive Objekte bereits erworben

Fakten und Zahlen

  • Fondsvolumen: ca. 62,70 Mio. Euro / Eigenkapitalanteil: 25 Mio. Euro zzgl. 5% Agio
  • Mindestzeichnungssumme: 10.000 Euro zzgl. 5 % Agio
  • Hohe halbjährliche Auszahlungen von 6,5 % p.a.
  • Attraktive Gesamtrendite inklusive Verkaufserlös in Höhe von 6,75 % p.a.
  • Attraktiver Frühzeichnerbonus*

*Anleger, die den Anlagebetrag bis zum Erreichen eines Platzierungsvolumens in Höhe von EUR 5.000.000 - spätestens zum 30. September 2013 - zeichnen (maßgeblich ist der Zeitpunkt des Zahlungseinganges der vollständigen Einlage), erhalten zusätzlich auf ihre geleistete Pflichteinlage ab Eingang dieser Pflichteinlage mindestens in der vertraglich vereinbarten Höhe für einen Zeitraum von drei Monaten eine Gutschrift in Höhe von 6 % p.a. bezogen auf ihre gezeichnete Einlage


Kurzbeschreibung

Die Anleger des AIF "Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 04" beteiligen sich - direkt als Kommanditisten oder indirekt als Treugeber über die Treuhandkommanditistin, die ProRatio Treuhand und Wirtschafts Consult Steuerberatungsgesellschaft mbH - an der Fondsgesellschaft, die mittelbar über die Objektgesellschaft in Immobilien im Bereich des Einzelhandels investiert.

Zum Datum der Aufstellung des Verkaufsprospektes hat der AIF - mittelbar über die Objektgesellschaft Habona Objekt 04 GmbH & Co. KG - bereits 14 Immobilienobjekte erworben. Darüber hinaus stehen die konkreten Immobilienobjekte, in die investiert werden soll, noch nicht fest.

Die Fondsgesellschaft hat eine Laufzeit von fünf Kalenderjahren nach Fondsschließung, längstens bis zum 30. Juni 2020, d.h. es ist keine ordentliche Kündigungsmöglichkeit gegeben.


Marktsituation

Unter Lebensmittel-Discountern sind grundsätzlich stationäre Selbstbedienungseinzelhandelsgeschäfte mit einem relativ flachen Warensortiment (800 bis 1.200 Produkte), einem geringen Frischwarenanteil sowie einfacher Warenpräsentation zu verstehen (z.B. Aldi, Lidl).

Im Gegensatz dazu handelt es sich bei Vollversorgern um Einzelhandelsgeschäfte, die Lebensmittel, einschließlich Frischwaren, in einem umfassenden Warensortiment (mehr als 4.000 Produkte) überwiegend in Selbstbedienung führen und in denen der Anteil der für "Non-Food-Produkte" vorgesehenen Flächen 25% nicht übersteigt (z.B. Rewe, Edeka).

Am Markt etabliert haben sich zwischenzeitlich auch hybride Marktformen, die das klassische Supermarktangebot mit dem Discountkonzept verbinden. Sie verbinden ein umfassendes Warensortiment (ca. 4.000 Produkte) einschließlich Frischwaren mit einer einfachen Warenpräsentation (z.B. Netto).

Diese Markttypen verstehen sich als "Solitärgebäude" mit ausschließlich dieser einen vorgesehenen Nutzung und einem einzigen Mieter. Als Mikrostandorte für diese Marktformen kommen sowohl Lagen mit Stadtteil- als auch Wohngebietsbezug infrage. Ebenso kommen aber auch Lagen in Misch- und Gewerbegebieten, wobei eine gute Visibilität und Anbindung an die Infrastruktur ein wesentliches Merkmal sind, in Betracht.


Vermietung

Die (Rest-)Laufzeit der Ankermietverträge soll bei Erwerb des jeweiligen Immobilienobjektes wenigstens zwölf Jahre betragen. Die Fondsgeschäftsführung strebt an, dass der überwiegende Anteil an Immobilienobjekten einen Ankermietvertrag mit einer Laufzeit von 15 Jahren mit zusätzlicher Verlängerungsoption aufweist.

Betreffend die Nebenmietverträge wird die Fondsgeschäftsführung darauf achten, dass diese bei Erwerb des Immobilienobjektes möglichst lange (Rest-)Laufzeiten mit zusätzlichen Verlängerungsoptionen haben.

Als Ankermieter kommen ausschließlich große Discounterketten (wie z. B. Aldi, Lidl, Netto, Penny) und Vollversorger (wie z. B. Edeka und Rewe) sowie starke regionale Marktteilnehmer (wie z.B. Tegut und Tengelmann) in Betracht.

Zudem beabsichtigt die Fondsgeschäftsführung, dass zum Zeitpunkt des Erwerbs eines Immobilienobjektes bereits wenigstens 95% der jeweiligen Gesamtfläche eines Immobilienobjektes vermietet sind; d.h. dass lediglich wirtschaftlich nicht relevante Kleinflächen unvermietet sein sollen.

Die Fondsgeschäftsführung beabsichtigt zudem, dass sämtliche Mietverträge möglichst indexiert sind d.h. eine Wertsicherungsklausel enthalten. Diese Wertsicherungsklausel soll mindestens 50% betragen bei maximal vier Freijahren.


Immobilien

Der Fonds ist als so genannter Blind-Pool konzipiert. Dies bedeutet, dass die konkreten mittelbaren Anlageobjekte, für die die Nettoeinnahmen aus dem Angebot genutzt werden sollen, noch nicht feststehen.

Die Investitionen werden unter Berücksichtigung der Investitionskriterien und der Marktchancen durch die Fondsgeschäftsführung noch konkret bestimmt: Grundsätzlich kommen für die Fondsgeschäftsführung Standorte für Immobilienobjekte in allen deutschen Bundesländern in Betracht.

Allerdings beabsichtigt die Fondsgeschäftsführung nicht mehr als 25% der dem Fonds insgesamt zur Verfügung stehenden Gesamtinvestitionssumme in den neuen Bundesländern (Sachsen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Brandenburg) zu investieren.

Der Fonds wird ausschließlich in großflächigen Einzelhandel mit vermietbaren Gesamtflächen von 800 m² bis ca. 7.000 m² investieren. Die Kaufpreise der Anlageobjekte Immobilienobjekte sollen voraussichtlich abhängig von der jeweiligen Standort und Objektqualität zwischen dem 11,5fachen bis zum maximal 13,5fachen der jeweiligen Jahresnettokaltmieten betragen.

Der Fonds wird ausschließlich in Neubauten ab Fertigstellungsjahr 2010 oder in ab 2010 sanierte Immobilienobjekte investieren.


Finanzierung

Die Finanzierung soll plangemäß in Höhe von EUR 40.025.000 durch Eigenkapital der Fondsgesellschaft erfolgen. Die Höhe des gezeichneten Kapitals beträgt zum Datum der Aufstellung des Verkaufsprospektes EUR 19.520.000. Die Objektgesellschaft plant, insgesamt Fremdkapital in Höhe von EUR 47.097.501 aufzunehmen. Davon sind der Fondsgesellschaft mittelbar EUR 46.975.000 wirtschaftlich zuzurechnen. Zum Datum der Aufstellung des Verkaufsprospektes hat die Objektgesellschaft bereits Darlehen über EUR 24.181.619 aufgenommen.

Steuerliche Ergebnisse/ Konzeption

Gesellschaftszweck der Fondsgesellschaft ist der Erwerb, die Verwaltung, Vermietung, Verpachtung und das Veräußern von Grundstücken bzw. Immobilien direkt oder über Gesellschaften, an denen die Gesellschaft als Komplementärin beteiligt ist. Obwohl es sich hierbei um eine vermögensverwaltende Tätigkeit handelt, erzielt die Fondsgesellschaft dennoch gewerbliche Einkünfte im Sinne des § 15 EStG.

Grund hier für ist zum einen der Bezug gewerblicher Einkünfte von der Objektgesellschaft, wodurch eine "gewerbliche Abfärbung" nach § 15 Abs. 3 Nr. 1 EStG gegeben ist. Darüber hinaus liegt eine gewerbliche Prägung bei der Fondsgesellschaft nach § 15 Abs. 3 Nr. 2 EStG vor, da alleinige Komplementärin der Fondsgesellschaft eine Kapitalgesellschaft ist, nämlich die Habona Management 04 GmbH.


Einzahlung / Ausschüttung / Verkauf

Einzahlung Die Mindestbeteiligung beträgt EUR 10.000, höhere Beträge müssen ohne Rest durch 1.000 teilbar sein. Es wird ein Agio in Höhe von 5% erhoben.

Anleger, die den Anlagebetrag bis zum Erreichen eines Platzierungsvolumens in Höhe von EUR 5.000.000 - spätestens zum 30. September 2013 - zeichnen, erhalten zusätzlich auf ihre geleistete Pflichteinlage ab Eingang dieser Pflichteinlage mindestens in der vertraglich vereinbarten Höhe für einen Zeitraum von drei Monaten eine Gutschrift in Höhe von 6% p.a. bezogen auf ihre gezeichnete Einlage ("Frühzeichnerbonus").

Die Abrechnung dieses Bonusses erfolgt mit der Beendigung des 1. Platzierungsabschnittes und wird unter Beachtung der Liquiditätslage der Gesellschaft den Anlegern, frühestens jedoch mit Ablauf des 31. Dezember 2013 erstattet.

Ausschüttung Die Fondsgesellschaft strebt an, dass zum 30. Juni 2014 erstmalig eine Ausschüttung erfolgen soll. Weitere Ausschüttungen an die Anleger sollen jeweils bis spätestens zum 15. August des nachfolgenden Jahres erfolgen. Die Prognose unterstellt Auszahlungen in Höhe von 6,5% p.a. steigend auf 8,51% im Jahr 2019.

Nach Befriedigung der Vorzugsgewinnansprüche werden weitere Gewinne zwischen der Komplementärin und den Kommanditisten im Verhältnis 40:60 verteilt. Veräußerung Die Veräußerungserlöse werden einmalig im Rahmen der Liquidation des Fonds zum Ende der vorgesehenen Fondslaufzeit erwartet.

Als Veräußerungserlös erzielt werden soll das 12,6-fache der zum Zeitpunkt der Veräußerung erzielbaren Jahresnettokaltmieten in Höhe von EUR 4.464.338. Vom Gesamtveräußerungserlös sind der Fondsgesellschaft wirtschaftlich 99,74% zuzurechnen. Der prognostizierte Gesamtmittelrückfluss beträgt 139,82%.


Beteiligungsobjekt

Die Anlagestrategie der Vermögensanlage ist, mittelbar über die Habona Objekt 04 GmbH & Co. KG (die Objektgesellschaft) - der Erwerb, die Vermietung und die spätere Verwertung von in Deutschland belegenen Einzelhandelsimmobilien.

Der Fonds beabsichtigt mittelbar, ein Portfolio aus ca. 25 Immobilienobjekten aufzubauen. Es ist beabsichtigt, einen laufenden Cashflow aus der Vermietung der Immobilienobjekte zu erwirtschaften.

Hieraus sollen dann die laufenden Betriebsausgaben und Ausschüttungen getragen werden. Zum Ende der Fondslaufzeit werden die Immobilienobjekte veräußert. Die Haltezeit der einzelnen Immobilienobjekte wird vom Erwerbszeitpunkt abhängen und voraussichtlich fünf Jahre betragen.

Dadurch soll das Anlageziel, Überschüsse zu generieren und Ausschüttungen / Entnahmen inklusive Kapitalrückzahlungen an die Anleger vorzunehmen, realisiert werden.


WpHG konforme Dokus

TRUE

Bemerkung zur Ergebnisprognose

Neben dem Frühzeichnerbonus ist geplant halbjährlich Auszahlungen aus der verfügbaren Liquidität des AIF an die Anleger zu leisten. Zusammen mit den Steuergutschriften für vom Fonds gezahlte Gewerbe- und Kapitalertragsteuern beläuft sich die geplante Ausschüttung auf 6,5% p.a. bezogen auf den Anlagebetrag des Anlegers ohne Agio.




*** Herbstspecial ***

Sie erhalten bei vielen Fonds das Agio komplett erlassen, häufig dazu sogar noch einen Bonus.
Fragen Sie uns! (Zustimmung des Emissionshauses erforderlich)


Bitte senden Sie mir kostenlos und unverbindlich ein Prospekt zu


Natürlich können Sie uns auch gerne telefonisch unter der Rufnummer 0800 / 0 840840 erreichen
Anrede *
Ort
Vorname *
Land
Nachname *
Telefon*
Strasse
Email *
PLZ
Text:

Rückrufbitte:
Wunschzeit?
Versandart per Mail
per Post
Hier mit akzeptiere ich AGB / Nutzungsbdingungen, die Datenschutzerklärung und den Haftungsausschluss.


*Plichtfelder



Wichtiger Hinweis
Die Informationen zu diesem Angebot beruhen auf den Angaben des Initiators und sind von uns nicht auf ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Plausibilität geprüft worden, keine Gewähr für Übertragungsfehler. Ausschließliche Beteiligungsgrundlage ist der jeweilige Emissionsprospekt, WAI, VIB usw.. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Kontakt
Sie haben Fragen zu einem unserer Fonds?
0800 / 0840840
(kostenlose Serviceline)
09721 304333
(direkt)

Top Beteiligungen
asuco ZweitmarktZins 01-2016

Genußrechte, Darl...
CTI 2 D

Namenschuldver.
ZBI - Regiofonds Wohnen - M...

Wohnen
RE 10 Genussrecht der Zukun...

Genußrechte, Darl...
2. Unternehmensanleihe EN S...

Anleihen
ProReal Deutschland Fonds 4

Genußrechte, Darl...
WealthCap Private Equity 19

Private Equity
RE 09 Windenergie Deutschland

Windkraft


Navigation

Blogs

Schlagworte

Social Networks